1999 reifte in mir der Gedanke, mein modernes Cabrio durch einen klassischen Roadster zu ersetzen. Nach eingehenden Studium der Fachliteratur war schnell klar, es mußte ein Brite sein. Um sicherzustellen, dass meine 1,94m auch reinpassen, folgten viele Gespräche mit Besitzern und probesitzen in möglichen Autos. Im Januar 2000 stand dann fest, es sollte ein Triumph TR3B der letzten Serie mit bereits bei Auslieferung vorhandenen Overdrive werden. Schnell zeigte sich, dass von den 2804 hergestellten TR3B mit TR4 Motor und Getriebe (TCF-Serie) kaum welche mit Overdrive ausgeliefert wurden. Diese Fahrzeuge weisen hinter der normalen Fahrgestellnummer noch ein "O" für den eingebauten Overdrive aus. Zuverlässige Zahlen hierzu habe ich nicht, doch gehe ich davon aus, dass wahrscheinlich höchstens 200 produzierte TR3B beide Kriterien erfüllen.

Danach wurde weltweit über's Internet und über die Kleinanzeigen in den Oldtimer-Zeitschriften verschiedener Länder gesucht. Fündig wurde ich dann im April 2000 im Fränkischen. Schnell angerufen, Details geklärt, Termin vereinbart, Auto besichtigt und  probegefahren. Wir wurden handelseinig und seit Anfang Mai 2000 ist der TR3B mit der Fahrgestellnummer TCF869LO meiner.

Das Fahrzeug wurde im Juli 1962 in England gebaut und in die USA verschifft. Dort hat es die lokale Triumph-Niederlassung in Houston (Texas) bekommen und verkauft. Von dort verliert sich die Spur, bis der TR 1996 nach Deutschland importiert und in England restauriert wurde. Danach war der Pott sein Revier, wo er in Gelsenkirchen eine Heimat fand. Der damalige Besitzer zog später in den Kreis Forchheim, wo ich den TR erwarb und in den MainTaunusKreis überführte. Nach einer weiteren detailierten Restauration im Deutsch-Dänschen Grenzland wurde Südost-Bayern zur neuen Heimat.

Mittlerweile war ich mit dem TR in England, Dänemark, Belgien, den Niederlanden, Luxemburg, Frankreich, der Schweiz, Liechtenstein, Österreich, Italien und der Tschechischen Republik (teilweise bereits mehrfach) und habe in den ersten 5 TR-Jahren mehr als 30.000 Meilen mit dem Wagen zurückgelegt.

Hier die Geburtsurkunde meines TR / Here is the birth certificate of my TR:

------------------------------------------------------------------------------------------

In 1999 I made a decision to replace my modern convertible with a classic roadster. After investigating several options it was clear soon that it must be a British roadster. To make sure that my 6.4ft fits in I discussed the possibilities with several owners and sat in their cars. By January 2000 it was finalized that it should be a Triumph TR3B of the last series with a factory installed overdrive. It turned out soon that of the 2804 build TR3B with the TR4 engine and gearbox (the TCF series) only a very view were equipped with an overdrive in the factory already. These cars have an "O" included at the end of their FIN which stands for overdrive. Unfortunately I have no accurate data but at the moment I think there were not more than 200 TR3B build meeting both criteria.

Afterwards I started searching worldwide for such a car via the Internet and classifieds in several international magazines. At the end I found one just 200 miles away from my home in April 2000. Since early May 2000 I own the TR3B with the FIN TCF869LO.

This car was manufactured in England during in the July of 1962 and was afterwards shipped to the US. There it went to the local Triumph dealer in Houston (Texas). From there I do not know anything of the history. If you know something about previous owners or any other data please let me know. The next point in time where I know the history is the year 1996 were this car was imported into Germany and went over to the UK for a restoration. Afterwards it was bought by the previous owner who lived in the west of Germany in the city of Gelsenkirchen at that time. Later he relocated more to the south near the city of Nürnberg where I bought the car from him. I used it one year in the area of Frankfurt. Afterwards it was completely rebuild near the Danish border in northern Germany and went than to my actual home in south east Germany (East of Munich).

Since than my TR was in the UK, Denmark, Belgium, Netherlands, Luxembourg, France, Switzerland, Liechtenstein, Austria, Italy and the Czech Republic (some countries several times) and I have driven more than 30.000 miles with the car in the first five years already.